18.6.2024

Welche Energieversorger bieten dynamische Stromtarife an?

Das Interesse an dynamischen Stromtarifen wächst, und ab 2025 müssen Energieversorger solche Tarife anbieten. Diese Tarife passen sich den Schwankungen des Strommarktes an und bieten Verbrauchern die Möglichkeit, von variablen Preisen zu profitieren.

BESTAenergy-blog-image-dynamische-strompreise

Dynamische Stromtarife: Eine Übersicht der aktuellen Anbieter und Entwicklungen

In den letzten Jahren hat sich das Interesse an dynamischen Stromtarifen merklich gesteigert. Obwohl derzeit noch relativ wenige dieser Tarife auf dem Markt verfügbar sind, wird sich dies in den kommenden Jahren voraussichtlich ändern. Ab 2025 sind Energieversorger verpflichtet, auch dynamische Tarife anzubieten. Diese Tarife bieten Verbrauchern die Möglichkeit, von variablen Strompreisen zu profitieren, die sich an den aktuellen Marktpreisen orientieren. Dies kann insbesondere für diejenigen attraktiv sein, die ihre Stromnutzung flexibel anpassen können.

Was sind dynamische Stromtarife?

Dynamische Stromtarife passen sich den Schwankungen des Strommarktes an, was bedeutet, dass die Kosten für Strom zu unterschiedlichen Zeiten variieren können. In der Regel sind die Preise niedriger, wenn die Nachfrage gering ist oder ein Überangebot an Strom besteht, beispielsweise bei starkem Wind oder intensiver Sonneneinstrahlung. Umgekehrt steigen die Preise, wenn die Nachfrage hoch und das Angebot knapp ist.

Aktuelle Anbieter dynamischer Stromtarife

Bereits jetzt gibt es einige Energieversorger, die dynamische Stromtarife anbieten. Hier sind einige der prominentesten Anbieter:

1. Tibber:
  - Tarif: Tibber Energy
  - Details: Tibber bietet einen dynamischen Stromtarif an, der monatlich oder stündlich abgerechnet wird. Der Strom stammt zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien. Ein besonderes Merkmal von Tibber ist die moderne App, mit der sich der Stromverbrauch effizient steuern lässt.

2. Awattar:
  - Tarife: HOURLY (Bezugstarif), SUNNY (Einspeisetarif)
  - Details: Awattar bietet verschiedene dynamische Tarife an, darunter den HOURLY Tarif, bei dem der Preis stündlich angepasst wird, sowie den SUNNY Tarif, der speziell für Einspeisungen konzipiert ist.

3. E.ON:
  - Tarif: Ökostrom Dynamisch
  - Details: E.ON bietet einen dynamischen Ökostromtarif an, der den Verbrauchern ermöglicht, von den variierenden Strompreisen zu profitieren und gleichzeitig einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

4. Eprimo:
  - Tarif: eprimoStrom PrimaKlima Dyn
  - Details: Eprimo, eine Tochtergesellschaft von E.ON, hat mit eprimoStrom PrimaKlima Dyn einen dynamischen Tarif im Angebot, der ebenfalls auf 100 Prozent Ökostrom setzt.

5. GASAG:
  - Tarif: GASAG | Strom Flex
  - Details: GASAG bietet mit Strom Flex einen flexiblen Tarif an, der sich an den aktuellen Marktpreisen orientiert und somit Kostenoptimierungen ermöglicht.

6. Ostrom:
  - Tarif: Dynamischer Smart Meter Tarif
  - Details: Ostrom setzt auf intelligente Zähler (Smart Meter), um den Stromverbrauch in Echtzeit zu messen und die Kosten entsprechend den aktuellen Marktpreisen abzurechnen.

7. Rabot Charge:
  - Tarife: rabot.charge, rabot.charge smart
  - Details: Rabot Charge bietet mit seinen Tarifen rabot.charge und rabot.charge smart dynamische Lösungen an, die auf moderne Messtechnik und flexible Abrechnung setzen.

8. Voltego:
  - Tarif: Voltego Privat
  - Details: Voltego bietet Privatkunden einen dynamischen Tarif, der sich an den aktuellen Strompreisen orientiert und somit Potenzial für Kosteneinsparungen bietet.

Ausblick: Die Zukunft der dynamischen Stromtarife

Mit der bevorstehenden Verpflichtung ab 2025, dass alle Energielieferanten dynamische Tarife anbieten müssen, ist zu erwarten, dass die Vielfalt und Attraktivität dieser Angebote weiter zunehmen wird. Für Verbraucher bedeutet dies mehr Möglichkeiten, ihre Stromkosten durch geschickte Nutzung zu senken und gleichzeitig einen Beitrag zur Energiewende zu leisten.

Fazit

Dynamische Stromtarife bieten eine spannende Möglichkeit, die Energiekosten zu optimieren und gleichzeitig auf nachhaltige Energiequellen zu setzen. Schon jetzt gibt es einige attraktive Angebote auf dem Markt, und in den kommenden Jahren wird das Angebot weiter wachsen. Verbraucher, die flexibel auf Preisänderungen reagieren können, profitieren von diesen Tarifen besonders und können ihre Stromrechnung dadurch erheblich reduzieren.

Weitere Beiträge